Uhren - Teil des Lebens- und Wohnbereichs

UhrGestaltungsanlass

Uhren sind im Alltag nicht mehr weg zu denken. Überall kann man diesen Zeitmessern begegnen. Handy, Bahnhofs- oder Kirchenuhr sind nur einige Beispiele dafür. Das Leben iwird vom richtigen Augenblick und der Zeit bestimmt. Das Herstellen einer Uhr kann dazu beitragen, sich mit dem eigenen Verhältnis zur Zeit auseinander zusetzen. Außerdem bietet eine Uhr die Möglichkeit,  den eigenen Wohnbereich konstruktiv zu gestalten.

Einige Arbeiten befinden sich in der Bildergalerie.

Aufgabenstellung

Planen und bauen Sie eine Uhr. Diese soll entweder an der Wand befestigt werden oder sich hinstellen lassen. Das Uhrwerk wird Ihnen zur Verfügung gestellt.
Hinweise:

Sie können Sperrholz, Blech oder Acrylglas verwenden. Auch Materialkombinationen sind möglich.

An Farben dürfen nur Holzbeizen verwendet werden, deckende Farben sind nicht vorgesehen

Die Größe orientiert sich an den Maßen der Zeiger. Das Uhrwerk soll zentrales Funktionselement sein.

Planen Sie die Arbeit mit Hilfe einer Skizze. Besprechen Sie mit dem Dozenten die Machbarkeit.

Bewertungskriterien

  • Funktionstüchtigkeit
  • Gestaltungsansatz
  • Verarbeitung/ Ausführung/ Anspruch der Werkidee